Buchhorster Waldbahn - Lünebahn

Buchhorster Waldbahn

bu01Von der erhöhten Position führt ein Weg nach unten, der sich direkt parallel zum Gleis fortsetzt.

bu01Gleis und Weg nebeneinander. Rechts und links sind Teiche zu sehen.

bu01Eine leichte Linkskurve…

bu01…danach kommen wir zu dieser Weiche. Hier existierte damals eine Ausweichstelle. Auf lange Sicht soll hier wieder eine entstehen.

bu01Nein, es ist keine Einschienenbahn. Die zweite Schiene befindet sich unter dem Laub. Auf dem letzten Streckenabschnitt darf nochmal ordentlich geklettert werden. Man sieht deutlich, dass hier die Schwellen ins Erdreich eingelassen sind, denn das Material liegt hier schon seit Betriebszeiten unverändert.

bu01Zum Schluss gibt es eine Wegquerung, denn wenn man nicht in einer Sackgasse landen möchte, muss man geradeaus in Richtung Straße gehen.

bu01Endhaltepunkt Brunsenkoppel.

bu01Hier endet das Gleis. Damals ging es an dieser Stelle weiter zu den Tongruben und zur Zündholzfabrik.

bu01Auf dem Gelände der ehemaligen Zündholzfabrik befindet sich jetzt ein Rewe-Supermarkt. Immerhin ist noch ein alter Torpfosten erhalten geblieben. Er markierte die Einfahrt für die Feldbahn.

bu01Auf dem Rasenstück sind noch weitere Relikte der Fabrik erkennbar. An dieser Stelle endet das Streckenporträt. Mein besonderer Dank glit den Feldbahnfreuden, welche ich zufällig am Lokschuppen angetroffen habe – sie haben mich sehr freundlich empfangen und mir zahlreiche Fragen beantwortet. An dieser Stelle herzliche Grüße zum Buchhorster Lokschuppen.

Seiten: 1 2 3

3 Antworten “Buchhorster Waldbahn”

  1. Schultz sagt:

    Hallo !

    Vielen Dank für den Bericht über unsere Bahn.Es ist für uns auch immer wieder schön zu sehen wie die BWB von Außenstehenden gesehen wird.
    Wir würden uns freuen dich bald mal wieder in Buchhorst begrüssen zu können.Komm doch mal zu einem unserer Fahrwochenenden (z.B. Ostern)vorbei.
    bis dann

    gruss Christian

    http://www.buchhorsterwaldbahn.de

  2. Holzklotz sagt:

    Moin!

    Der Tag bei Euch hat wirklich Spaß gemacht und ich komme natürlich gern wieder. Eine Tour auf der Strecke werde ich mir nicht nehmen lassen.

    Eure Bahn ist schon etwas besonderes – immerhin wurde sie nicht für Hobbyzwecke gebaut, sondern hat eine lange Geschichte. Dass noch immer ein Teilstück davon existiert und auch erhalten wird, ist allemal berichtenswert.

    Und vielen Dank für den Backlink!

    Herzliche Grüße

    Daniel

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Buchhorster Waldbahn ist ein Teilstück der Buchhorster und Lauenburger Ziegelei- und Zündholzbahn mit einer Spurweite […]

Lass uns darüber reden
Name und Email sind nötig
Beteilige Dich an der Diskussion