Aktuelles / Nachrichten Archive - Seite 2 von 10 - Lünebahn

Archiv für Aktuelles / Nachrichten

Bauarbeiten an Winsener Bahnübergängen starten – Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der bisher lediglich mit Andreaskreuzen gesicherte Bahnübergang im Kleinbahnweg in Winsen (Luhe) bekommt, wie berichtet, Lichtzeichen und Schranken. Um die dafür notwendigen Kabel unterhalb der Fahrbahn zu verlegen, wird der Bahnübergang vom 19.11.2012 bis zum 25.11.2012 gesperrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem wird der Bahnübergang in der Lüneburger Straße (alte B4)  modernisiert – die Arbeiten haben bereits begonnen. Auch hier ist in absehbarer Zeit mit Behinderungen zu rechnen; es wurden bereits Baustellenampeln aufgestellt.

Wendlandbahn komplett im HVV – ab Dezember 2014

Entgegen ursprünglicher Planungen wird der HVV-Bereich mit dem Start des Winterfahrplans 2014 auf die Wendlandbahn (Lüneburg-Dannenberg Ost) ausgeweitet. Derzeit endet das HVV-Gebiet am Haltepunkt Göhrde – knapp 14 Streckenkilometer vom wichtigen Bahnof Hitzacker und fast 20 Kilometer vom Endbahnhof Dannenberg Ost entfernt. Diese Kehrtwende ist das Ergebnis einer Unterschriftenaktion und zahlreicher Gespräche mit der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) und anderen Kompetenzträgern. Dadurch wird die bisher eher stiefmütterlich behandelte Nebenstrecke deutlich an Attraktivität gewinnen, denn neben dem finanziellen Vorteil bietet die Integration ins HVV-Netz eine enorme Flexibilität: So lässt sich im Bedarfsfall mit einer Fahrkarte das gesamte Nahverkehrsangebot im HVV-Bereich nutzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Halt in Göhrde – hier endet bis Dezember 2014 der HVV-Bereich.

 

Informationsquelle: „Elbe-Jeetzel-Kiebitz

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

+++ FÄLLT AUS! +++Mit dem Schienenbus über die Jeetzeltalbahn (Dannenberg Ost – Lüchow)

DIESE FAHRT FINDET NICHT STATT, DA DAS FAHRZEUG AUS TECHNISCHEN GRÜNDEN NICHT ZUR VERFÜGUNG STEHT!

Wer sich auf eine museale Bahnfahrt am 07.10.2012 gefreut hat, dem sei die kurzfristig anberaumte Fahrt des Heide-Express von Winsen nach Niedermarschacht zum Bauernmarkt empfohlen!

 

 

Die Bahnstrecke zwischen Dannenberg und Lüchow sieht endlich wieder Verkehr. Bereits im Jahr 2011 fanden an einem Wochenende sehr erfolgreich Pendelfahrten statt, so dass die einst totgesagte Strecke auch 2012 wieder befahren wird. Die Fahrt am Sonntag, dem 07.10.2012, hat sogar musealen Charakter, denn es kommt eine Uerdinger Schienenbusgarnitur der AKN zum Einsatz. Diese Fahrzeuge prägten seit den 50er Jahren bis in die 80er das Bild zahlreicher Nebenbahnstrecken und vermitteln auf alten Strecken wie der Jeetzeltalbahn eine authentische Nebenbahnatmosphäre.

Der Fahrplan:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Rubrik: „Historisches & Altes“!

Ein Hinweis in eigener Sache: Ab sofort gibt es unter der Rubrik „Historisches & Altes“ interessante Bilder von damals zu sehen. Für altes Bildmaterial rund um die Eisenbahn aus Lüneburg und dem weiteren Umkreis bin ich immer dankbar. Wenn Sie mir Bilder für meine Internetpräsenz zur Verfügung stellen möchten, schreiben Sie mir einfach über das Kontaktformular.

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Google

Stadt Bleckede kauft Anschlussbahn Bleckede Süd – Alt Garge

Die Stadt Bleckede und der Landkreis Lüneburg werden die alte Anschlussbahn, die von Bleckede Süd nach Alt Garge abzweigt und ursprünglich dem von 1946 bis 1974 HEW-betriebenen Kohlekraftwerk diente, von der HEW-Rechtsnachfolgerin Vattenfall kaufen. Seit der Abschaltung des Kohlekraftwerks im Jahr 1974 liegt die Strecke brach. Erst 2005 wurde das Gleis von der IG Draisine Bleckede e. V. zu neuem Leben erweckt, die seitdem Draisinenfahrten nach Alt Garge anbietet. Der Erfolg der Draisinenfahrten ist ein wichtiger Punkt für die Elbstadt, die Strecke von Vattenfall zu übernehmen: Laut Jens Böther, Bürgermeister der Stadt Bleckede, ist der Energiekonzern an einem Verkauf interessiert – mit möglicherweise ungewissem Ausgang für die Bahnstrecke und den Draisinenverkehr. Um die touristische Attraktion, die sich auch positiv auf andere Freizeitangebote der Stadt auswirkt, langfristig zu sichern, werden die Stadt Bleckede und der Landkreis Lüneburg rund 70.000 Euro in die Übernahme des Gleises investieren. Ein weiterer Punkt sei die Möglichkeit, langfristig Güterverkehr zum Industriegebiet Alt Garge aufzunehmen – konkrete Anzeichen gäbe es dafür derzeit allerdings keine. Auch die Aufnahme von Museumsverkehr sei auf der Strecke nicht geplant. Wohl aber sollen zukünftig wieder Fahrten des Heide-Elbe-Express auf der 2011 instandgesetzten Bleckeder Kleinbahn bis Bleckede Süd möglich sein, um dort eine Umstiegsmöglichkeit zu den Draisinen anbieten zu können. Jens Böther betonte, das Ziel der Stadt, der IG Draisine und der Bleckeder Kleinbahn sei es, „mit einem abgestimmten und vernetzten Angebot den Tourismus in der Region zu stärken“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bleckede Süd: Hier können Touristen und Eisenbahnfreunde zukünftig vom Heide-Elbe-Express auf die Draisine umsteigen. Links ist der Abzweig nach Alt Garge erkennbar.

Vielen Dank an Herrn Böther für die ausführliche Auskunft.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...